Zuständig für den Raum
Ostwestfalen-Lippe

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der Kaiser als Herr der Zeit

22. Mai 2019 von 17:00 Uhr19:00 Uhr

Eintritt frei

Vortrag: Der Kaiser als Herr der Zeit: Die politische Dimension der japanischen Zeitrechnung von Prof. Dr. Reinhard Zöllner, Universität Bonn, am Mittwoch, 22.05.2019, 17:00 Uhr in der Universität Bielefeld, Hörsaal 10

 

Inhalt: Am 1. Mai 2019 beginnt mit Antritt des neuen Kaisers auch ein neues Zeitalter für Japan — jedenfalls gemäß dem offiziellen Kalender. Der Gebrauch neuer Zeitbezeichnungen (Devisen) war stets ein kaiserliches Privileg. Wie verträgt sich dies jedoch mit der heutigen Stellung des Kaisers in einem demokratischen Rechtsstaat?  Der Vortrag stellt die Geschichte der japanischen Zeitrechnung vor und verbindet sie mit Überlegungen zur heutigen politischen und kulturellen Praxis in Japan.

Durch eine weltoffene Amtsführung hat Japans Kaiser Akihito seine Rolle als Staatssymbol mit neuem Leben und Sinn gefüllt und die Institution Tenno wieder populär gemacht. Mit seiner Abdankung am 30. April geht seine Heisei (“Frieden schaffen”) genannte Amtsperiode nach rund 30 Jahren zu Ende. Sein Sohn soll dieses Erbe fortführen. Japans neue Kaiserepoche wird “Reiwa” heißen.

 

Prof. Dr. Reinhard Zöllner studierte Geschichtswissenschaft und Latein in Kiel sowie Japanologie in Hamburg und an der Sophia-Universität in Tokio/Japan. 1992 promovierte er in Kiel. 1997 wurde Zöllner in Trier im Fach Japanologie habilitiert und zum Professor für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte des Modernen Japan an der Universität Halle-Wittenberg ernannt. Von 1999 bis 2008 war er der Inhaber des einzigen deutschen Lehrstuhls für die Geschichte Ostasiens an der Universität Erfurt, von 2003 bis 2004 Gastprofessor an der University of Michigan (USA). Seit April 2008 ist er Professor für Japanologie an der Universität Bonn. Sein Hauptarbeitsgebiet ist die Geschichte des frühmodernen und modernen Japan sowie die Geschichte Ostasiens. Dabei erforscht er besonders die Entwicklung moderner Wahrnehmungen der Welt, Mentalitäten und Lebensformen vor dem Hintergrund der kulturellen und religiösen Traditionen Japans. Für ihn steht die aktive Mitwirkung der Japaner an der Gestaltung der Moderne, insbesondere ihre führende Rolle bei der Konstruktion der modernen Weltregion Ostasien, im Vordergrund.

Details

Datum:
22. Mai 2019
Zeit:
17:00 Uhr – 19:00 Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstalter

Deutsch-Japanische Gesellschaft Bielefeld e.V.
Universität Bielefeld

Veranstaltungsort

Universität Bielefeld, Hörsaal 10
Universitätsstr.1
Bielefeld, 33615
+ Google Karte
nach oben