Zuständig für den Raum
Ostwestfalen-Lippe

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

DEUTSCHLAND – JAPAN Klang & Bild. Impressionen Lebenserzählungen

19. August 2022 von 18:00 Uhr19:00 Uhr

12€


Kaum 50 Kilometer voneinander entfernt leben der deutsche Bildende Künstler Johannes Eidt und die japanische Organistin Kumiko Ogawa-Müller:
Sie verbindet eine besondere Beziehung zu Japan. Beide stammen und leben sie an geschichtsträchtigen Orten der Region – Osnabrück und Enger. Dabei verbindet sie ein  gemeinsamer Faktor: Tokio.

PROGRAMM

18 UHR – STIFTSKIRCHE
Bläsertrio
Orgel – J.S.Bach: Passacaglia c-Moll – dazu Bildentwürfe von Johannes Eidt

18.45 UHR – GEMEINDEHAUS AM KIRCHPLATZ
Austausch & Inspiration bei: Buffet + Getränke
Buffet & Getränk: 12 € – Bitte Voranmeldung
über
Stichwort „Japanabend“ oder Tel. 05224 – 4148

19.30 UHR – GEMEINDEHAUS
Bläsertrio
Lebensreise – Johannes Eidt
Lebensreise – Kumiko Ogawa Müller
Klingende Rede: Johannes Eidt + Gitarre

WERKE VON…
Johann Sebastian Bach,
Orlando di Lasso,
André Aignein u.a.
sowie Liedsätze aus Japan und Deutschland

-Johannes Eidt-
Bildwerke & „Lebensreise“

-Bläsertrio relatief-
Euphonium / Posaune / Tuba

-Kumiko Ogawa-Müller-
Orgel & „Lebensreise“

-Christoph Ogawa-Müller-
Gesamtleitung

BITTE BEACHTEN SIE
Während der Veranstaltung werden Fotos und Filme zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit gemacht.
Es gelten die Bestimmungen der Corona Schutzverordnung des Landes NRW. Aktuelle Mitteilungen dazu über Presse.

Wir laden Sie sehr herzlich zu dem Konzert ein und freuen uns auf Ihr Kommen.

Mt freundlichen Grüßen
 Christoph Ogawa-Müller

Freitag, 19. August 2022,
Areal der Stiftskirche
Kirchplatz 1, 32130 Enger
______________________________

 

Johannes Eidts Gestaltungsmedium ist der Siebdruck. Er legt großen Wert auf präzises Handwerk, das er in unübertrefflicher Meisterschaft bei japanischen Künstlern kennenlernte.

Gebürtig aus Osnabrück, nahm er  1956 in Stuttgart an der Akademie der Bildenden Künste
ein Studium auf,  brach 1958 nahezu ohne Mittel nach Indien auf, verließ es bald jedoch auf
einem Frachtdampfer in Richtung Japan. Studien an der Tokyo Gedai University of Arts hatten schließlich sowohl Lehrtätigkeiten als auch Ausstellungen in Japan, in seinem Heimatland Deutschland sowie in zahlreichen weiteren Ländern zur Folge. Die Verbindung zu Japan erhielt eine persönliche Bekräftigung durch seine japanische Ehefrau.

Für seine Vermittlung zwischen den Kulturen Japans und Deutschlands erhielt Johannes Eidt das Bundesverdienstkreuz.

In der Veranstaltung am 19. August ist neben dem Bildenden Künstler auch der vitale Bänkelsänger Johannes Eidt zu erleben.

Kumiko Ogawa-Müller stammt aus einer Familie mit Samurai-Hintergrund. Durch den
Vater, Journalist bei der Asahi Shinbun in Tokio, erlebte sie zugleich den Trend nach Westen, den das Nachkriegsjapan erfasst hatte.

Ihre erste Berührung mit europäischer Kirchenmusik ereignete sich im Kindergarten einer
evangelischen Kirchengemeinde. Die Gemeinsamkeiten mit Johannes Eidt lassen eine Stei-
gerung noch dadurch erkennen, dass Kumiko Ogawa-Müller an derselben Premium-Hoch- schule, der Tokio Gedai University, in der Abteilung Musik das Fach Orgel belegte.
Früh erkannte die junge Organistin die globale Bedeutung der Tonsprache Johann Sebas-
tian Bachs.

In weiteren Studiengängen an den Hochschulen Herford und Detmold erweiterte sich ihr
musikalisches Spektrum. Zugleich gewann ihre Bachinterpretation eindrucksvoll Merkmale,
die auf ihre asiatische Herkunft verweisen. Damit bereichert ihr organistisches Wirken einen
interkulturellen Dialog zwischen dem Land ihrer Herkunft und dem ihres Wirkens.

Neben ihrer Orgelinterpretation gibt sie beim Abend der Begegnung Deutschland-Japan Ein-
blick in ihren Werdegang vor dem Hintergrund einer äußerst spannungsreichen historischen Entwicklung Japans.
………………………………………………………………………………………………………………………………….

> Falls Sie um 18.45 Uhr am Buffet mit Speisen und Getränken zum Preis von 12 € teilneh-
men möchten, bitten wir Sie um Voranmeldung unter
oder Tel. 05224.4148.

Weitere Angaben finden Sie auch unter der Homepage der KunstLandschaften:

https://kunstlandschaften-enger.de/deutschland-japan-fr-19-august-2022-18-uhr/

Details

Datum:
19. August 2022
Zeit:
18:00 Uhr – 19:00 Uhr
Eintritt:
12€

Veranstalter

KunstLandschaften e.V.
Deutsch-Japanische Gesellschaft Bielefeld e.V.
nach oben