Zuständig für den Raum
Ostwestfalen-Lippe

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Japanische Küche mit Pfiff

14. Januar 2019 von 18:3022:15

20,50€

Japanische Küche mit Pfiff
In diesem Kurs geht es darum, die typische japanische Küche leicht zu vermitteln. Auch ein Sushigericht wird zubereitet. Darüber hinaus gibt es viele Informationen über Japan.

Zum Einlesen ins Thema empfehlen wir den Artikel von Herrn Reich

和食 Japanische Küche

Wer noch nicht viel mit Japan zu tun hatte, denkt beim Stichwort „Japanische Küche“ oft erstmal an Sushi – rohen Fisch. Tatsache ist jedoch, dass roher Fisch in der alltäglichen Küche eher eine untergeordnete Rolle spielt. So muss man in Japan wie auch anderswo unterscheiden nach Hausmannskost (katei ryōri 家庭料理) und gehobenerer Kost (ichiryū ryōuri 一流料理). Roher Fisch, sei es einzeln (Sashimi 刺身) oder mit gesäuertem Reis (Sushi 寿司), fällt definitiv in die zweite Kategorie. Reis ist das Hauptnahrungsmittel. Des weiteren wird viel Gemüse und viel Fisch, aber auch Fleisch gegessen. Erst dahinter kommen Dinge wie Tōfu. Weitere Grundlagen sind dashi だし (eine Art Brühe aus Fisch, Pilzen usw.), shōyu 醤油 (relativ dünne Soyasauce), mirin みりん (Kochsake), sake 酒(Reiswein), miso 味噌 (Bohnenpaste) u.v.m.

Grundlagen: Reis, Frische, Umami

Weißer Rundkorn-Reis (kome 米) ist das japanische Hauptnahrungsmittel. Oryza sativa ssp. japonica ist durch seine Klebrigkeit gut formbar. Desweiteren wird in Japan viel Gemüse gegessen, entweder saisonal ganz frisch oder als eingelegte Pickles (tsukemono 漬け物). Dazu gibt es fast immer Fleisch oder Fisch. Erst dahinter kommen Lebensmittel wie Tōfu 豆腐.

Japanisches Essen ist meist fettarm. Aber auch fettige Gerichte wie Thunfischbauch chūtoro 中とろ, der als Sashimi oder Sushi gegessen wird, sind beliebt. Da viele Gerichte roh verzehrt werden und Meeresfrüchte oder Algen enthalten, gilt die traditionelle japanische Küche als gesund und ist zudem schmackhaft. Ursprünglich chinesische und europäische Gerichte sind in Japan freilich auch sehr weit verbreitet – und auch die regionalen Küchen können sich stark unterscheiden.

Weitere wichtige Zutaten der japanischen Küche sind dashi 出汁 (eine würzige Brühe, die als Grundlage für Miso-Suppe dient; wird aus Bonito-Thunfisch oder vegetarisch aus Konbu-Algen 昆布 und Shiitake-Pilzen 椎茸 hergestellt), Soja-Sauce (shōyu 醤油, in Japan verdünnter als beispielsweise in Korea), Reiswein (sake 酒), Koch-Sake (mirin みりん) oder Bohnenpaste (miso 味噌).

Der fünfte Geschmackssinn umami 旨味 wurde nicht umsonst erstmals 1908 von einem Japaner beschrieben. Ikeda Kikunae 池田菊苗 definierte diese Geschmacksrichtung als würzig, pikant oder fleischig. In der japanischen Küche spielen also einerseits die Frische der Zutaten und deren ungewürzter, natürlicher Eigengeschmack eine große Rolle. Andererseits führen Fermentierungsprozesse wie im Fall der dashi-Brühe dazu, dass die Würzigkeit der Zutaten potenziert wird.

Kursleitung: Mami Busse
Kurs-Nr: 00H055

Kursgebühr: 12,50 € Person + 8,00 € Lebensmittelumlage

Kurstermin: Mo 14.01.2019, 18:30 – 22:15
Ort: Hedwig Dornbusch-Schule e.V.

Anmeldung hier

Details

Datum:
14. Januar 2019
Zeit:
18:30 – 22:15
Eintritt:
20,50€
Website:
http://www.hedwig-dornbusch-schule.de/?page=kurs&page=kurs&fb=4&uf=8&ot=0&pt=2536&kurs=5920#top

Veranstalter

Hedwig Dornbusch-Schule e. V.
Deutsch-Japanische Gesellschaft Bielefeld e.V.

Veranstaltungsort

Hedwig Dornbusch-Schule e. V.
An der Stiftskirche 13
Bielefeld, NRW 33611 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
0521-9826090
Website:
www.hedwig-dornbusch-schule.de
nach oben