Und der Hauptpreis im VDJG Preisausschreiben geht an ….

Das Jahr 2021 ist ein wichtiges Jahr für die deutsch-japanischen Beziehungen. Vor genau 160 Jahren wurde am 24.01.1861 das 1. Handelsabkommen zwischen Preußen und Japan unterzeichnet. Dieses Datum zählt als Beginn der deutsch-Japanischen Freundschaft und wird von ca. über 60 Freundschaftsgesellschaften und Städtepartnern in diesem Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert.

Anlässlich dieses Jubiläums hat der Verband Deutsch-Japanischer Gesellschaften (VDJG) ein Preisausschreiben, das allen Japan-Interessierten offen stand, veranstaltet. Auch von der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Bielefeld haben einige Mitglieder mitgemacht und drei sind nach 5 Runden mit Fragen und Antworten sowie einem Haiku dichten, unter die 20 Hauptgewinner vorgedrungen.

Am 22.05.2021 wurden die 19 attraktiven Hauptpreise teils in den  beteiligten Gesellschaften persönlich übergeben, bzw. per Zoom vorgestellt.

Die DJG Bielefeld e.V. hat als Ort der Preisübergabe den Japanischen Garten Bielefeld ausgewählt. In einer kleinen Zeremonie konnten Gesa Neuert zum 19. Preis (ein Buch über japanische Gärten in Deutschland), Alexandra Gloth zum 6. Preis (eine Sofortbildkamera von Fuji-Film) und – die Spannung steigt: Nadine Blöcher zum Hauptgewinn ein Gutschein über Bonusmeilen der Fluglinie JAL, die z.B. für einen Flug nach Japan verwendet werden können, überreicht werden.

 

 

Alle drei Gewinnerinnen hatten über den Newsletter der DJG Bielefeld vom Preisausschreiben erfahren. Nadine Blöcher berichtete, wie sie sich in Corona-Zeiten auf die tolle Herausforderung alle drei Wochen neue Fragen zu beantworten, gefreut hatte. Fragen zu 160 Jahren deutsch-japanische Freundschaft, die die Gedanken weit ins entfernte Japan schweifen ließen und vom tristen Alltag ablenkten.

Ihr Siegerhaiku ging dann auch über ihr Lieblingsessen: Nattou – vergorene Sojabohnen:

Nattou im Munde – Geschmack der Erinnerung – Fäden der Freundschaft

Über den ersten Preis, einen Flug nach Japan, war sie überglücklich: ” So komme ich doch noch einmal in mein Traumland”, strahlte sie, die während des Studiums schon zwei Aufenthalte an der Keio Universität und an der Fremdsprachenuniversität Tokyo absolviert hatte.

Auch Alexandra Gloth Haiku hat Japanisches Essen zum Thema:

Das Fließband dreht sich- Stäbchen jagen hektisch Sushi – hier hört die Freundschaft auf

Und das Haiku von Gesa Neuert widmet sich dem Jubiläumsjahr unter Coronabedingungen:

Jubiläumsjahr – deutsch-japanische Freundschaft – im online-Modus.