Zen Tempel in Hokuriku

Am 23.03.2021 hatte unser Vorstandsmitglied Sibylle Herden uns mit ihrem lebhaften Bericht über ein Japan abseits der Turistenrouten – südlich von Osaka erfreut. Aufgrund des großen Erfolges und der Reisebeschränkungen wegen Corona, wollen wir unter Aktuelles an dieser Stelle vermehrt Reiseberichte einstellen.

Anfangen wollen wir mit einer Reise in die Hokuriku-Region Japans auf den Spuren des Zen.

Im Mai 2018 veranstaltete die JDG Ishikawa eine internationale Partnerkonferenz, an der die DJG Bielefeld mit einer Reisegruppe teilnahm. Hier gab uns Shōgen Geppert einen Einblick in den Tagesablauf in einem Zen-Kloster und stellte einige Tempel in der Hokuriku Region vor.

http://2018.jdg-ishikawa.info/wp-content/uploads/2018/05/Vortrag-Zen.pdf

Bitte schauen Sie seinen Beitrag: Japans Zen Route der Hokuriku Region und lesen Sie seinen Bericht:

Auf den Spuren der weltberühmten Zen-Route in Japans Hokuriku-Region

Mönche im Sōji-ji Soin. © Ishikawa Prefectural Tourism League

Zen ist nicht nur Teil des breiten Spektrums der buddhistischen Religion, sondern heutzutage auch als östliche Philosophie weltweit bekannt. Statt des religiösen Bildes von der Suche nach Erlösung durch ein fernes, transzendentes Wesen, kann Zen – oder salopp gesagt „einfaches Sitzen“ – als praktische Philosophie helfen, Ängste zu überwinden oder seelisches Geleichgewicht zu halten.

Sōji-ji Soin Tor. @ Eichi Kudo.

Sicherlich ein Grund dafür, warum Zen auch in Deutschland seit mehreren Jahrzehnten viele Anhänger gefunden hat.

Japan, das als die Wiege des modernen Zen-Buddhismus gilt, ist ein beliebtes Reiseziel für Zen-Enthusiasten und Praktizierende aus der ganzen Welt. Wer sich auf die weite Reise macht, sollte sich auf keinen Fall die Region um Hokuriku, die in der Mitte der Hauptinsel Honshū an der Küste des Japanischen Meeres liegt, entgehen lassen. Eingebettet in die ländliche Idylle liegen die Klöster der Sōtō-Schule Eihei-ji und Sōji-ji Soin. Zudem gibt es in den drei Präfekturen (Ishikawa, Toyama, Fukui) der Hokuriku-Region noch viele weitere reizvolle Tempel, in denen Interessierte vielleicht nicht unbedingt Erleuchtung auf jeden Fall aber Inspiration finden können.

Eihei-ji – Foto Gesa Neuert

Da der Eihei-ji in Deutschland bereits weitläufig bekannt ist, möchte ich Ihnen an dieser Stelle einige weniger bekannte Tempel vorstellen, in denen Touristen die Zen-Kultur hautnah erleben und an geleiteten Meditationen teilnehmen können. Ich hoffe, dass ich Ihnen, liebe Leser und Leserinnen, mit diesen Tempeln in Kombination mit beliebten Tourismuszielen in der Region Lust auf eine „Zen-Reise“ in Japan zu machen.

Mahlzeit im Soiji-jiTempel© the head temple Sojiji

Wir beginnen unsere Reise mit dem Daianzen-ji Tempel, der auf der malerischen Hügellandschaft nahe der Stadt Fukui (Präfektur Fukui) liegt. Er stellt einen der bedeutendsten Tempel der Rinzai-Schule in der Region dar und gehört zur Gruppe der Zen-Tempel unter Führung des Myōshinji-Klosters in Kyōto.

Innenansicht des Seirin-ji Tempels. © Wakura Onsen Tourism Association

 

ZazenMeditation im Daianzenji Tempel©Fukui Prefectural Tourism Federation

Der Daianzenji wurde 1658 erbaut, um die kostbaren Ahnentafeln der EchizenMatsudairaFamilie, Herrscher der FukuiDomäne, aufzubewahren. Heutzutage können Besucher an Führungen teilnehmen oder Vorträgen über die buddhistische Lehre lauschen. Das Highlight für jeden ZenLiebhaber ist jedoch die Teilnahme an zazenunter Anleitung des stellvertretenden Abtes.Die nächste Station unser Reise ist das D.T. Suzuki Museum, das sich in Kanazawa, der Hauptstadt der benachbarten Präfektur Ishikawa, befindet. D.T. Suzuki gehört zu Japans einflussreichsten buddhistischen Philosophen und hat durch die Veröffentlichung zahlreicher Bücher in englischer Sprache vor allem für die Verbreitung der ZenLehre außerhalb Japans beigetragen. Obwohl sich das Museum in einem lebendigen Stadtteil Kanazawas, ganz in der Nähe des berühmten KenrokuenGartens, befindet, machen ein beschaulicher Teich, die umgebenden Grünanlagen und das Museumsgebäude selbst, die Attraktion zu einem Ort der Ruhe.

D.T. Suzuki Museum. ©Stadt Kanazawa

Innenansicht des Seirinji Tempels.©Wakura Onsen Tourism Association

Etwas weiter südlich auf der Noto-Halbinsel liegt Wakura-Onsen, der größte Thermalkurort der Region Hokuriku. Hier finden Sie den Seirin-ji Tempel, der sich in den letzten Jahren durch seine „Instagrammability“ großer Beliebtheit erfreut. Im Gegensatz zu den anderen bisher vorgestellten Tempeln ist der Seirin-ji ein relativ kleiner Tempel. Aber auch hier können Besucher zazen oder shakyō, das Kalligrafieren von buddhistischen Texten, ausprobieren.

 

Kalligrafieren von buddhistischen Texten im Seirin-ji Tempel. © Wakura Onsen Tourism Association

Zuletzt möchte ich Ihnen den Zuiryū-ji Tempel ans Herz legen. Der Tempel gilt als wichtiges japanisches Kulturgut und gehört zur Sōtō-Schule. Er liegt in der Stadt Takaoka (Präfektur Toyama), auf der südlichen Seite der Noto-Halbinsel. Der Zuiryū-ji sticht vor allem durch seine atemberaubende Architektur heraus, die dem Besucher bereits durch bloße Betrachtung die Weltanschauung des Zen-Buddhismus näherbringt.

Zuiryū-ji Tempel © Takaoka city Tourism Association

Gäste im Zuiryū-ji Tempel © Eichi Kudo

Natürlich gibt es neben den bereits vorgestellten Tempeln und Klöstern noch eine Vielzahl von Stätten in Hokuriku, die für die Geschichte und Entwicklung des Zen-Buddhismus von Bedeutung sind. Da diese jedoch oft für Touristen geschlossen sind und keine Besucher aufnehmen, kann ich sie hier nicht als Reiseziel empfehlen.

Ich freue mich darauf, Sie vielleicht bald -wenn das Reisen wieder möglich ist- in einem der Tempel hier in Hokuriku begrüßen zu können.

 

Shōgen Geppert.

Geboren in Quedlinburg (Sachsen-Anhalt), Studium der Japanologie und Kultur-wissenschaften an der Universität Leipzig.

Seit 2011 ordinierter Zen-Priester. Seit 2018 Abt des Kannon-ji Tempels in Hakui (Ishikawa).

Shôgen Geppert © Eichi Kudo

Websites für weitere Informationen:

NANAO/ NAKANOTO DMO https://nn-dmo.or.jp/journal/archives/10247/

Wakura Onsen Tourism Association https://www.wakura.or.jp/en/

Fukui Prefectural Tourism Federation https://www.fuku-e.com/lang/english/

Takaoka city Tourism Association https://www.takaoka.or.jp/en/

The Dragon Route Promotion Council https://www.dragonroute.net/dragon_e/